CDU Stadtverband Alzey

100.000 € Fördergeld für Kita "Haus des Kindes"

CDU-Stadtrat Ulrich Huth rührte erfolgreich die Werbetrommel

Es ist kein Zufall das das Haus des Kindes mit 100 00 € bezuschusst wird, vielmehr haben die  monatelangen Bemühungen von Huth auf höchster Ebene Früchte getragen.
Ulrich Huth ist Vorsitzender der Holzbau Deutschland (Bund Deutscher Zimmermeister) sowie Präsident des Deutschen Holzwirtschaftsrates (DHWR).

Nachhaltig mit unseren Ressourcen umzugehen ist bei Ratsmitglied Ullrich Huth (CDU) jedoch nicht nur aus beruflichen Gründen, sondern auch aus Klimaschutzgründen ein besonderes Anliegen.

Der Vorschlag, das Haus des Kindes mit überwiegend nachwachsenden Rohstoffen und  in Passivbauweise zu erstellen, brachte er schon bei den ersten Überlegungen zum Neubau in der Fraktion und im Stadtrat ein.
Das jetzt entstehende Passivhaus ist überwiegend eine Holzkonstruktion mit einer erstmals in Deutschland hergestellten innovativen Holz-Beton-Akustik Deckenkonstruktion.
Auf Grund des Wissens der Förderungen von Innovationen der Europäischen Union durch seine Tätigkeit als Vorsitzender von Holzbau Deutschland sowie als Vizepräsident des Deutschen Holzwirtschaftsrates und der Europäischen Vereinigung des Holzbaues hat Huth die Stadt ermutigt einen Förderantrag zu stellen.

Dies führte dann zur Föderzusage des rheinland-pfälzischen Umweltministeriums in Höhe von 100.000 €.  Das Projekt zeichne sich durch beispielhafte ökologische Ansätze sowie städtebaulich, gestalterisch und von ihrer Funktionalität außergewöhnliche Holzbauweise aus.