CDU Stadtverband Alzey

Leben findet INNENstadt

Ziele und Arbeit der CDU in Alzey

Unter dem Motto
                    „Leben findet Innenstadt“
                                             hat sich die CDU zusammengesetzt und überlegt, wie sich die Innenstadt in den nächsten Jahren entwickeln kann.
Seit 2004 fanden viele Stadtmarketinggespräche statt. Genauso wurde auch ein Einzelhandelskonzept mit Herrn Dr. Acocella entwickelt.
Nach der Phase der Analyse muss jetzt gehandelt werden, um Alzey als Mittelzentrum zu stärken. Mit dem Rheinlandpfalz-Tag im Sommer 2016 haben wir die einmalige Chance, uns umfangreich zu präsentieren und sollten diese auch nutzen.
Daher hat die CDU Fraktion den Antrag gestellt, die Innenstadt mit einer neuen Technik, der Telematik, auszustatten, die in den Laternenpfählen integriert werden kann und deren Informationen via Handy abgerufen werden können.
Zunächst nur testweise auf dem Roßmarkt und dem Stadthallenparkplatz. Bei erfolgreicher Erprobung kann der Einsatz dieses Systems auf den gesamten Fußgängerbereich und die andern Parkzentren  ausgeweitet werden.
Texte und Bilder oder auch Videos können eingestellt werden. Touristen könnten Informationen beispielsweise über unsere Denkmäler oder zu unseren alten Fachwerkhäusern abrufen.
Außerdem kann sich jedes einzelne Fachgeschäft mit Öffnungszeiten, Produkten, Angeboten und Dienstleistungen präsentieren. Je nach Wunsch können Rabatte, Coupons (z.Bsp.: Croupon) oder Events und Ausstellungen beworben werden.
Der Kunde kann so schnell erkennen, welcher Einzelhändler welche Produkte anbietet und er kann die entsprechende Wegbeschreibung abrufen.

Zusätzlich ist mit dieser Technik eine Parkplatzbewirtschaftung möglich. Wer als Kunde die Innenstadt besuchen möchte, schaut vorher auf sein Smartphone und kann sehen, wo noch Parkplätze frei sind.  Dadurch werden  Parkplatzsuchverkehr sowie unnötiger  CO2-Ausstoß deutlich vermindert.
Der Öffnung der Selzgasse, die wir in der CDU-Fraktion weiterhin für absolut notwendig erachten, würde so nichts mehr entgegenstehen.
Ein Angebot für eine kostenlose Erprobung dieser Technik liegt vor.

Einen Antrag zum Thema saubere Innenstadt haben wir gestellt.
Wir wollen, dass die zuständige Firma die Mülltonnen des Innenstadtbereich bevorzugt leert. Dadurch können die Mülltonnen zügig wieder aus dem Fußgängerbereich entfernt werden und das Stadtbild wird aufgewertet.

Genauso fordern wir die schnellere Umsetzung eines Beleuchtungskonzeptes. Auch hierzu ist von Seiten der CDU ein entsprechender Antrag gestellt worden.
Manche Teile der Innenstadt sind am Abend recht dunkel.  Eine gut beleuchtete Stadt mit ihren historischen Gebäuden erscheint so in einem besseren Licht, und sie ist für Kunden und eventuelle Investoren wesentlich attraktiver.

Wir wollen einmal im Jahr ein Tag des „Handy-Parkens“ einrichten, um die Kunden in unserer Stadt auf diesen Mehrwert, den wir als Stadt Alzey bieten,  hinzuweisen und Alzey mit der entsprechenden Presse positiv in Szene zu setzten.
Wir haben im Vergleich zu anderen Städten sehr günstige Parkgebühren! Das ist auch gut so, soll so bleiben, denn es hilft auch unserem Einzelhandel!
Alzey ist die Stadt der kurzen Wege! 
Das Einzelhandelsgutachten von Herrn Dr. Acocella bestätigt dies.

Außerdem wollen wir mit dem Verkehrsverein und dem Stadtmarketing zusammen eine Kinderbetreuung in der Halle Bleichstr. an den Verkaufsoffenen Sonntagen einrichten.

Auch zu dem Thema Märkte haben wir Überlegungen angestellt. Zusätzlich zum Wochenmarkt könnte, zunächst testweise, auch ein privater Flohmarkt und/oder  ein Büchermarkt für zusätzliche Belebung der Stadt  sorgen.

Und ein weiterer Punkt der nächstes Jahr kostengünstig umgesetzt werden kann, ist den neu renovierten Hauptbahnhof zum Zentrumsbahnhof für die auswärtigen Schüler zu etablieren.
Damit stärken wir schnell und unmittelbar die Innenstadt und beleben sie.

Denn: Leben findet Innenstadt!