Neuigkeiten
10.08.2019, 22:54 Uhr
Dreyer verkündet mit Linksöffnung Ende der Ampel in Rheinland-Pfalz
Zur Linken-Kehrtwende der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin erklärt der stellvertretende Vorsitzendeder CDU Rheinland-Pfalz, Günther Schartz:
„Noch vor der vergangenen Landtagswahl hatte Frau Dreyer eine Koalition der SPD mit den Linken kategorisch ausgeschlossen. Die nun offizielle Kehrtwende zeigt das wahre Gesicht der Spitze der SPD in Rheinland-Pfalz.

Niemand nimmt der ehemaligen Sozialministerin ab, dass Sie das Modell nur im Bund für möglich hält. Desaströse Wahlergebnisse und Umfragewerte, die Zerrissenheit der SPD und der drohende Machtverlust haben die designierte Spitzenkandidatin der SPD für die kommende Landtagswahl in Panik versetzt.
20 Jahre nach dem Mauerfall ist leider vielen nicht mehr bewusst, welche Auswirkungen eine linke Politik für eine Gesellschaft haben wird. Höhere Staatsquoten, weniger Wohlstand, Umverteilung statt Leistungsgerechtigkeit sind nur einige mittelbare Folgen, die diese politische Neuausrichtung der SPD unter Frau Dreyer zur Folge haben wird.

Für das mittelständisch und bürgerlich geprägte Rheinland-Pfalz wird diese Politik spürbare Folgen haben. Insbesondere die FDP in der Ampelkoalition kann sich das eigentlich nicht gefallen lassen, will Sie nicht das letzte Fünkchen Glaubwürdigkeit verlieren.
Oder gilt in Rheinland-Pfalz: Lieber mit Linken regieren, als gar nicht regieren? Mit Blick nach vorne hat Frau Dreyer mit Ihrer Koalitionsaussage faktisch das Ende der Ampelkoalition


CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
CDU-Alzey bei facebook Angela Merkel bei Facebook
© CDU Alzey  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.03 sec. | 286604 Besucher