Neuigkeiten
20.05.2019, 21:47 Uhr
2 Beispiele respektlosen Verhaltens und fahrlässiger Sachbeschädigung
Unterführung Gänsebrückelche und Wahlplakate
Vor 14 Tagen erst hat die Junge Union mit dem Bundestagsabgeordneten Jan Metzler die Fußgängerunterführung (Gänsebrückelsche) am Bahnhof West in Alzey mit hochwertiger Fassadenfarbe frisch geweißt - nach dem Präventionsmotto "Sicherheit durch Helligkeit & Sauberkeit" und nach strafbewährten Vorkommnissen dort in der Vergangenheit.

Aktuell findet sich dort wieder ein Bild der Respektlosigkeit: die Wände sind wieder voll mit Schmierereien. Dieser despektierliche Akt ist nicht nur Sachbeschädigung, sondern zeugt auch von einem deutlichen Werteverlust derjenigen, die diese Schmierereien anbringen und somit anderer Leute Eigentum fahrlässig beschädigen.

Ähnlich stellt es sich aktuell auch mit der absichtlichen Sachbeschädigung von CDU Wahlplakaten dar. Überall in der Stadt finden sich die Spuren des Vandalismus: oftmals nur an CDU-Plakaten, die heruntergerissen, zerfleddert, beschmiert oder einfach zerstört werden. Das ist keine freie Meinungsäußerung, sondern fahrlässige Sachbeschädiung!

Zwei exemplarische Symbole dafür, dass in unserer Volkerstadt so einiges nicht stimmt und wieder gerichtet werden muss. Die CDU setzt sich für ein MEHR an Sauberkeit und Ordnung ein und es bedarf eines politischen Wechsels im Rat hin zu einer bürgerlich-konservativen Mehrheit der Vernunft und Beharrlichkeit, damit solchen Schmierereien und Zerstörungen zukünftig Einhalt geboten wird.
#alzeykannmehr
Bilderserie
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
CDU-Alzey bei facebook Angela Merkel bei Facebook
© CDU Alzey  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.03 sec. | 245082 Besucher