Neuigkeiten
12.04.2019, 11:40 Uhr
Diskussionsrunde: Islamisierung Europas - echte Gefahr oder übertriebener Populimus?
eine weitere erfolgreiche Folge aus unserer Reihe Politik-LOKAL mit reger Diskussion der Zuhörerschaft
Mit der Themenauswahl hat der CDU Stadtverband wieder einmal richtig gelegen, denn es fanden sich am Mittwoch viele Zuhörer im Weingut der Stadt Alzey ein, um mit uns gemeinsam über das Thema "Islamisierung Europas - echte Gefahr oder übertriebener Populimus?" zu sprechen.

Gewohnt gekonnt und interessant führte unser Impulsreferent und Kenner der Materie Dr. Michael Rohschürmann - Lehrbeauftragter der Justus Liebig Universität Gießen im Bereich Moderner Islam - ins Thema ein, stellte zugespitzte Fragen und zeigte so auf, dass es DIE eine einfache Antwort nicht gibt.  
DEN Islam gibt es nicht und die Verwendung von DER Islam ist nicht zielführend und sachgerecht, denn es gibt viele unterschiedliche Strömungen, ähnlich wie im Christentum.
Von daher stelle sich auch nicht die Frage "Gehört DER Islam zu Deutschland?", sondern zielführender wäre die Aussage: "Jeder Muslim gehört zu Deutschland, sofern er/sie sich bereit erklärt, sich den Werten unserers Staates (=Grundgesetz) unterzuordnen.

Von daher sei auch eine Diskussion über "brauchen wir eine Leitkultur?" überflüssig, denn, so Rohschürmann: "Deutschland hat eine Leitkultur, eine sehr gut sogar und die nennt sich ganz einfach Grundgesetz!"

Desweiteren stellte Rohschürmann die Frage, was denn überhaupt unter Islamisierung verstanden werde. Richtig sei, dass es eine Islamisierung im Sinne von Zunahme der Muslime gebe als Folge der Globalisierung. Jedoch gibt es keine Daten über den Level an Religiosität der Muslime, also wie streng oder weniger streng religiös die Menschen jeweils leben.
Die meisten Fatsentage (240 inkl. Freitage un Fastenzeit) weist übrigens der Katholozismus auf, was aber nicht bedeute, dass jeder Katholik auch streng danach leben und z.B. freitags auf Fleisch verzichte o.ä. Vergleichbar ist es im Islam.
Der weit überwiegende Teil der Muslime in Deutschland findet sich den radikalen Islamkräften nicht zugehörig und teilt auch nicht deren radikale Wertevorstellungen. Dennoch müsse man fordern, dass dies auch entsprechend ausgesprochen wird und man sich von den radikalen Gruppen distanziert.

Wir danken Michael Rohschürmann für diesen wirklich interessanten und lehrreichen Abend und wir danken allen Zuhörern, die sich so rege an der Diskussion beteiligt haben.

weiterführende Berichterstattung hier in der AZ nachlesbar:
www.allgemeine-zeitung.de/lokales/alzey/alzey/cdu-alzey-fuhrt-populismus-debatte-im-stadtweingut_20077698

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
CDU-Alzey bei facebook Angela Merkel bei Facebook
© CDU Alzey  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.03 sec. | 245102 Besucher