Neuigkeiten
20.01.2019, 17:33 Uhr
Landratswahl: Mit Erfahrung und Erfolg für Rheinhessen – Markus Conrad einstimmig vom Kreisvorstand als Landratskandidat vorgeschlagen
Mitglieder entscheiden am 09. Februar
Der Vorstand des CDU-Kreisverbandes Alzey-Worms hat auf einer Sitzung im Vorfeld seines Neujahrsempfangs am 19. Januar einstimmig den Vorsitzenden der CDU-Kreistagsfraktion Markus Conrad als Kandidaten für die Landratswahl am 26. Mai vorgeschlagen.
Damit folgte der Kreisvorstand dem einstimmigen Votum der eigens zur Kandidatensuche gebildeten Findungskommission, in der alle CDU-Gemeindeverbände und der CDU-Stadtverband Alzey vertreten waren.
Jan Metzler zeigte sich erfreut über das einstimmige Votum, zumal die Basis über ihre Gremien in den Auswahlprozess miteinbezogen wurde. Die endgültige Aufstellung als Landratskandidat soll am 9. Februar im Rahmen eines Kreisparteitages von allen Mitgliedern erfolgen.

„Markus Conrad ist für die CDU auf Grund seiner Ausbildung als Verwaltungsfachmann und der langjährigen, erfolgreichen Leitung der Verbandsgemeinde Wörrstadt – eine der größten und profiliertesten Verbandsgemeinden von Rheinland-Pfalz – sowie seiner offenen und verbindlichen Art als kompetenter und bürgernaher Kommunalpolitiker, der ideale Repräsentant unseres Landkreises“, erklärte Metzler.

Die vier hauptamtlichen Bürgermeister Maximilian Abstein (VG Eich), Christoph Burkhard (Stadt Alzey) Steffen Unger (VG Alzey-Land) und Walter Wagner (VG Wonnegau) stimmten darin überein, dass die CDU mit Markus Conrad den aussichtsreichsten Kandidaten für die Landratswahl ins Rennen schicke und sagten ihm ihre volle Unterstützung zu.
Als Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion habe Markus Conrad auch aus der Opposition heraus die Kreispolitik mit Anträgen und neuen Ideen maßgeblich bereichert und kritisch begleitet.

Markus Conrad wurde 1973 in Villingen-Schwenningen geboren. Nach seinem Abitur absolvierte er zunächst die Ausbildung zum Reserveoffizier des Truppendienstes der Bundeswehr und hat derzeit den Dienstgrad als Oberleutnant der Reserve.
Danach entschied er sich für ein Studium an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Mayen, das er als Diplom-Verwaltungswirt (FH) abschloss. Von 1998 bis 2003 arbeitete er im Haushalts- und Finanzreferat des rheinland-pfälzischen Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau.

2003 kandidierte er als Bürgermeisterkandidat in der Verbandsgemeinde Wörrstadt und konnte zum ersten Mal dieses Amt für die CDU gewinnen, das er bis heute mit großem Erfolg bekleidet. Damals war er mit 29 Jahren der jüngste Verbandsbürgermeister in Rheinland-Pfalz.

Sein politischer Werdegang belegt eindrucksvoll seine kommunalpolitische Verwurzelung in unserem Landkreis. Seit 2004 ist er Mitglied des Kreistages Alzey-Worms, 2006 wurde er zum stellvertretenden CDU-Kreisvorsitzenden und 2007 zum stellvertretenden Vorsitzenden der CDU-Kreistagsfraktion gewählt, dessen Vorsitz er seit 2014 inne hat.
Nach Stationen in Saulheim und Wörrstadt lebt er seit 2003 mit seiner Frau und seinen drei Söhnen in Armsheim.
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
CDU-Alzey bei facebook Angela Merkel bei Facebook
© CDU Alzey  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.04 sec. | 223215 Besucher